Hinweis zum Hotelfrühstück

Liebe Gäste, aufgrund der aktuellen Situation mit Covid-19 bieten wir unser Bedien-Büffet zum Frühstück nur von Dienstag bis Freitag an.

Samstags-Montag können wir Ihnen wahlweise ein Lunchpaket anbieten oder eine Reduzierung des Übernachtungspreises.

Wir haben zwei schöne Bäcker-Cafes direkt im Umfeld zu unserem Hotel, die Ihnen gerne an den beiden Tagen ein kleines Frühstück anbieten.

WILLKOMMEN!

Genießen Sie Ihren Aufenthalt im seit Generationen familiär geführten 3-Sterne-Superior Landhotel in wunderschöner Umgebung.

Unser Hotel- & Restaurantbetrieb, der überregional für seine Gemütlichkeit und die kulinarischen Highlights des Restaurants „Zur Jägerklause“ bekannt ist, liegt am wunderschönen Naturpark Wildeshauser Geest, im staatlich anerkannten Erholungsort Ganderkesee. Von dort aus erreicht man in nur 20 Minuten die Städte Bremen und Oldenburg. Genießen Sie die außergewöhnliche Atmosphäre unseres Buchengartens in den Sommermonaten oder ganzjährig im Restaurant. Unsere große Wein- und Bierauswahl rundet ihr Erlebnis ab.

Schon wer den ländlich wirkenden Neddenhüsen entlangfährt oder wandert, erlebt etwas von dem ursprünglichen Charme der Gegend, die ehemals von Wiesen und Äckern geprägt war. Ganderkesee bietet 15 Radwanderrouten, an denen Sie durch die Wildeshauser Geest, das Oldenburger Land, die Wesermarsch oder den Küstenkanal Richtung Holland fahren können. Aber in und um Ganderkesee wartet noch viel mehr auf Sie. Empfehlungen haben wir für Sie unter  ‚AKTIV‘ zusammengestellt. Sie werden überrascht sein!

UNSERE ZIMMER

Wählen Sie aus drei Kategorien: Standard-, Komfort- & Businesszimmer. Alle verfügen über Bad bzw. Dusche, Fön, Schminkspiegel, Schreibtisch, Telefon, kostenloses W-Lan, Flat-TV incl. SkyMovie und viele weitere Annehmlichkeiten. Und in unserem separat gelegenen Gästehaus sind Ihr persönlicher Parkplatz und vollständige Barrierefreiheit inklusive.

PDF (2,2 Mb)

Unser Hotel im Überblick

Laden Sie sich doch einmal unseren Hotelprospekt herunter und schauen Sie, was es zu entdecken gibt.
PDF (2,2 Mb)